01.10.2018Trägervereine & Partner

2. Aktionstag Elektromobilität in Eiterfeld, Schulstraße

Elektromobilität – ein Thema, dass die Geister scheidet.

Der Dieselskandal, Dieselfahrverbote in Städten und die Forderung nach mehr Klimaschutz rücken die E-Mobilität in den Fokus. Während es bei der öffentlichen Meinung nach wie vor viele Skeptiker gibt, schwören immer mehr E-Mobilisten auf den geräuscharmen und schadstofffreien Antrieb. Viele Automobilfir-men arbeiten an neuen, serienreifen Modellen und auch die Absatzzahlen steigen langsam. Dabei ist die Marktdurchdringung bei der Ökomobilität höchst unterschiedlich. Während die Händler von E-Bikes kaum mit den Lieferungen nachkommen und auf hohe Zuwachsraten verweisen, gibt es beim E-Pkw noch Vorbehalte. In anderen Bereichen, wie zum Beispiel im Handwerk, setzen sich Akkuantriebe überall dort durch, wo eine hohe örtliche Flexibilität er-forderlich ist.

Um Verbraucher über die über den aktuellen technischen Stand, insbesondere bei E-Fahrzeugen und Hybridantriebe zu informieren, findet nun in der Marktgemeinde Eiterfeld der 2. E-Mobilitätstag statt.

Von 11.00 bis 18.00 Uhr zeigen am Sonntag, den 14.Oktober, heimische Händler eine beeindruckende Bandbreite von Fahrzeugen aus der aktuellen Modellpalette der Hersteller. Im Mittelpunkt stehen Fragen rund um die Technik, die Reichweiten, Ladevorrichtungen und die aktuellen Trends. Zu sehen sind u. a. E-Mobile und Hybridfahrzeuge von Toyota, Lexus und Renault. Der Caritasverband der Diözese Fulda, die Point Alpha-Gemeinde und der Landkreis Fulda werden eigene, im Einsatz befindliche E-Fahrzeuge präsentieren. Die RhönEnergie Fulda zeigt ihren neuen E-Bus. Tesla-Fahrer stehen Rede und Antwort zu ihren Erfahrungen. Aber auch eine breite Palette von E-Bikes wird gezeigt. Vor Ort sind die Händler Fahrrad Kel-ler, Zweirad Jost und VeloCulTour Bikestore. In diesem Zusammenhang bietet der ADFC Fulda eine Fahrradcodierung an, um die wertvollen Räder besser vor Diebstahl zu schützen. Die neue Generation von E-Motorrädern wird von der Fa. Andys Motorcycles vorgestellt. Auch im landwirtschaftlichen Bereich halten Elektroantriebe Einzug. Gezeigt wird von Raiffei-sen Technik der neue Siloking. Auch Akkubetriebene Gartengeräte werden ausgestellt.

Des Weiteren wird Photovoltaiktechnik vorgestellt. Dieser Bereich ist für all diejenigen interes-sant, die den Strom für ihr E-Fahrzeug auf dem eigenen Dach selbst erzeugen wollen. Vorgstellt werden auch aktuelle Speicherlösungen.
Abgerundet wird der Aktionstag durch eine Klimaschutzausstellung des Biosphärenreservats, die Vorstellung des Solar-Katasters des Landes Hessen, einen Infostand zur Regionalbera-tung des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön sowie einem Rahmenprogramm für Kinder. Insgesamt beteiligen sich über 20 Aussteller.

Bestandteil des Aktionstages ist auch ein Treffen der E-Mobillisten der Region, die herzlich eingeladen sind, sich zum Austausch in Eiterfeld zu treffen. Eine entsprechende Ladeinfrastruktur für speziell für diesen Teilnehmerkreis wird vorgehalten.

Zur Eröffnung des Aktionstages um 11.00 Uhr haben sich der Regierungsvizepräsident Her-mann-Josef Klüber aus Kassel und Vertreter der Kommunalpolitik angekündigt. Um 13.00 Uhr wird den interessierten Besuchern im Bürgerhaus der Hessische Klimaschutzplan inkl. Maßnahmenset vorgestellt. Im Anschluss werden die Schwerpunkte Energie und Mobilität des Klimaschutzplans präsentiert.

Die Mobilitätsmesse ist Teil eines von Hessen geförderten Projektes, an dem sich die Ge-meinden Rasdorf und Eiterfeld, die RhönEnergie Fulda GmbH, die Point Alpha-Stiftung, der Caritasverband der Diözese Fulda e. V. und der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e. V. (Förderverein Biosphärenreservat) beteiligen.

01.10.2018

Zurück zur News-Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren