Fladungen - 28.04.2015Rhönentdecker

Ubi-Team zu Gast im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen

Altes Handwerk selber erleben, hochwertige Lebensmittel herstellen und alles gemeinsam aufessen - das ist in etwa die Quintessenz des Angebotes "Brot und Butter" vom Umweltbildungsteam im bayerischen Teil des Biosphärenreservates Rhön. In diesem Jahr haben dieses Angebot im Fränkischen Freilandmuseum in Fladungen neun Kindergärten und Schulklassen aus den Landkreisen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen genutzt.

Seit vielen Jahren schon wird dieses Aktionsangebot vom Ubi-Team im Freilandmuseum angeboten. Auch in diesem Jahr waren alle Tage schnell ausgebucht. In der Scheune der Hofstelle Rügheim wurde fleißig Mehl gemahlen und Teig geknetet. Doch bevor daraus leckere Vollkornbrötchen gebacken werden konnten, musste der Backofen vorbereitet werden. Vergeblich suchten die Kinder nach dem Einschaltknopf, bis sie auf die Idee kamen, das der Ofen mit Feuerholz angeschürt werden muss.

Auch in den Zeiten, in denen der Teig gehen musste, oder die Brötchen im Ofen gebacken wurden, hatten die Kinder alle Hände voll zu tun. Auf das Brötchen sollte Butter gestrichen werden, und auch diese haben die Kinder mit eigener Kraft aus Sahne hergestellt. Außerdem lernten sie mit Hilfe eines Getreide-Dominos unterschiedliche Getreidesorten kennen und unterscheiden.

Nach dem Backen ist vor dem Backen - aufgrund der großen Nachfrage bietet das Umweltbildungsteam zwei weitere Aktionswochen unter dem Motto "Brot und Butter" an, jedoch nicht im Freilandmuseum sondern am Umweltbildungshaus am Schwarzen Moor. Interessenten für dieses Angebot müssen sich allerdings bis zum kommenden Jahr gedulden, denn auch hier sind bereits alle Termine vergeben.

28.04.2015

Zurück zur News-Übersicht

Mahlen von Getreide mit Mahlsteinen und einer Handmühle

Fühlen der unterschiedlichen Arten im Getreidedomino

Mmmmh, lecker!

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren