Naturpark Hessische Rhön

Im Jahr 1962 wurde der Naturpark Hessische Rhön ausgewiesen und bis in das Jahr 1975 z.B. aufgrund von Gebietsreformen mehrfach erweitert.

Der Naturpark Hessische Rhön hat aktuelle eine Flächengröße von 72.000 Hektar und ist in seinen Abgrenzungen seit 1975 unverändert.

Für den Naturpark Hessische Rhön hat der Landkreis Fulda die Trägerschaft übernommen und diesen in seine Kreisverwaltung integriert - die Arbeitsschwerpunkte bestimmt der zuständige Kreisausschuss. Der Naturpark schafft und pflegt Biotope, erstellt Erholungsanlagen, Lehrpfade, Wanderwege und Informationen für Erholungssuchende - zu diesem Zweck unterhält der Naturpark eine eigene Werkstatt in Kleinsassen und einen Arbeitstrupp aus 3 Arbeitern.

Die Fläche des Naturparks Hessische Rhön liegt mehrheitlich im Biosphärenreservat Rhön. Zwischen den Verwaltungen des Naturparks und der Hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön erfolgt eine Aufgabenteilung in gegenseitiger Abstimmung. Der Naturpark ist dabei im Besonderen für die Erholungsinfrastruktur, die Besucherinformation und –lenkung zuständig.

Die Geschäftsstelle des Naturparks Hessische Rhön befindet sich in der Kreisverwaltung des Landkreises Fulda in Fulda.

Leitung:
Torsten Raab

Sekretariat:
Dorothea Schad

Mitarbeiter:
Biologe Joachim Jenrich

Christian Hohmann
Julian Fink
Christoph Herget

Informationen unter:
Naturpark Hessische Rhön
Groenhoff-Haus Wasserkuppe 8
36129 Gersfeld
Tel.: 06654-96120
Fax: 06654-961220
vwst@brrhoen.de
Naturpark Hessische Rhön

Verwaltungsadresse im Landratsamt:
Naturpark Hessische Rhön
Wörthstraße 15
36037 Fulda
naturschutz@landkreis-fulda.de

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren