Infostelle am Schwarzen Moor

Das Schwarze Moor ist touristisch gut erschlossen und ein beliebtes Ausflugsziel in der Rhön.

Jährlich wird das frei zugängliche, rollstuhlgerecht ausgebaute Schwarze Moor von 100.000 bis 150.000 Personen besucht; es liegt damit hinter dem Kreuzberg an zweiter Stelle in der bayerischen Rhön.
Hier am stark frequentierten Drei-Länder-Eck (Bayern, Hessen, Thüringen) an der Hochrhönstraße, westlich von Fladungen erhalten die Besucher Informationen über das größte bayerische Naturschutzgebiet außerhalb der Alpen: die „Lange Rhön".

Von Mai bis Oktober werden Samstags von 10 - 12 Uhr geführte Wanderungen durch das Moor angeboten.

Ca. 300 Meter nordöstlich des Schwarzen Moores, an der Straße nach Seiferts, befindet sich ein großer Parkplatz und das 2005 neu erbaute Haus zum Schwarzen Moor, mit Sanitäranlagen, Kiosk und Imbissbereich und dem Informationszentrum.

Zudem werden Informationen zum Schwarzen Moor und deren Tier- und Pflanzenwelt erläutert.

Die meisten Broschüren werden gratis abgegeben.

Am östlichen Rand des Schwarzen Moores hat die ebenfalls 2005 eröffnete Umweltbildungsstation des Naturpark & Biosphärenreservates Bayerische Rhön e.V. ihren Sitz, mit einem Schulungsraum für Schulklassen und einem überdachten Arbeitsbereich im Freien. Informationen dazu herhalten sie hier.

 


Anschrift:

Schwarzes Moor 1,
97650 Fladungen
Telefon: +49 (97 78) – 74 85 16,
Telefax: +49 (97 78) – 74 85 32

E-Mail: info@nbr-rhoen.de


Öffnungszeiten:

täglich (auch am Wochenende und an Feiertagen)
10 bis 14 Uhr

Foto: Claus Schenk

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren