Brot und Butter

Worum gehts?

Wir beschäftigen uns an diesem Vormittag Grundlagen der Ernährung. Woher kommen Brot und Butter? Wie und aus welchen Zutaten werden diese Grundnahrungsmittel hergestellt? Durch die Herstellung und den Verzehr dieser Produkte finden wir einen Sinn-vollen Zugang.

 

Wer machts?

Kindergärten ab dem Vorschulalter bis zu SchülerInnen der dritten Jahrgangsstufe.

 

Wie wird’s gemacht?

Wir nutzen für dieses Programmangebot das Umfeld des Fränkischen Freilandmuseum Fladungen. Hier ist es authentisch, das alte Backhaus der Hofstelle Rügheim gemeinsam anzuschüren, und zusammen Brötchen zu formen, die darin gebacken werden können. Bis es soweit ist, ist es aber ein weiter Weg. Vorher lernen wir die unterschiedlichen heimischen Getreidearten kennen, sowie deren Verwendung. Durch eigene Kraft mahlen die Kinder das Getreide zu Mehl, das beim Backen Verwendung finden wird. Dabei nutzen wir unterschiedliche Techniken des Mahlens, von einfachen Steinen, zwischen denen die Körner gerieben werden bis zu einer handbetriebenen Getreidemühle. Es darf sogar ein historischer Mahlstein ausprobiert werden.

Mit den Kindern zusammen wird nun der Teig zusammen gerührt und geknetet. Jedes Kind darf selber Brötchen formen, die später im Backhaus eingeschoben werden.

Auch die Butter wird selbst hergestellt. Vorher erfährt die Gruppe, zu welchen Arbeiten früher Kühe herangezogen wurden. Mit Schüttelgläsern wird nun aus Sahne die Butter hergestellt.

Während die Brötchen im Backhaus gebacken werden besteht die Möglichkeit, eine wasserbetriebene Getreidemühle im Bereich des Freilandmuseums anzuschauen und etwas über die Arbeit und das Leben eines Müllers zu erfahren.

Das Essen der eigenen mit Butter bestrichenen Brötchen bildet den lustvollen Abschied dieses Programmes.

 

Und was geht mich das an?

Durch den handlungsorientierten Ansatz dieses Angebotes bekommen die Kinder ein tiefes Verständnis für den Wert von Grundnahrungsmitteln. Dies ist auch ein Aspekt, der grundlegend mit der Schaffung von Verantwortungsbewusstsein gegenüber Natur und Umwelt zu tun hat.

 

Wo? Wie lang? Was sind die Kosten?

Sie kommen zum Fränkischen Freilandmuseum in Fladungen. Die Dauer ist von ca. 9 – 13:00 Uhr, es kostet 4 € je Schüler. Je Vormittag arbeiten wir mit einer Kindergartengruppe, bzw. einer Schulklasse.

 

Weitere Infos:

Naturpark und Biosphärenreservat Bayer. Rhön e.V.,

Infozentrum „Haus der Langen Rhön“, Oberelsbach, Tel: 09774 - 910 260, info@nbr-rhoen.de

Anfeuern des historischen Backofens, Foto: Umweltbildungsteam

Kneten der Brötchen, Foto: Umweltbildungsteam

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren